Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: ITA
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: ITA
  • Zielgruppen
  • Suche
 

PipeDim - Theoretische Untersuchung, Simulation und messtechnische Erfassung des Bewegungswiderstandes zur Dimensionierung von Schlauchgurtförderern

Laufzeit:01/2013 - 06/2015
Förderung:AiF, IFL
Kontakt:ludger.overmeyerita.uni-hannover.de

Bild PipeDim - Theoretische Untersuchung, Simulation und messtechnische Erfassung des Bewegungswiderstandes zur Dimensionierung von Schlauchgurtförderern

Das IGF-Vorhaben 17603 N/1 der Forschungsvereinigung Forschungsgemeinschaft Intralogistik / Fördertechnik und Logistiksysteme e. V. (FG IFL), Lyoner Straße 18, 60528 Frankfurt am Main wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundes-ministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages gefördert.

 Die Auslegung von Schlauchgurtanlagen erfolgt bisher anhand der DIN 22101 "Stetigförderer - Gurtförderer für Schüttgüter - Grundlagen für die Berechnung und Auslegung". Für Schlauchgurtanlagen auslegungsrelevante Kriterien werden in der DIN nicht berücksichtigt. Richtwerte und Sicherheitsfaktoren werden oftmals für den Betrieb ungünstig zu hoch ausgewählt.

Das Projektziel von PipeDim ist die Entwicklung einer Methodik zur anwendungsspezifischen Auslegung von energieeffizienten Schlauchgurtförderern. Im Rahmen von Feldmessungen an im Betrieb befindlichen Referenzanlagen in der Industrie werden dazu der lokale Bewegungswiderstand und das von der Gurtkonstruktion abhängige Normalkraftverhalten des Gurtes in der Anlage messtechnisch ermittelt. Basierend auf diesen Messungen wird unter Berücksichtigung der Streckenführung ein FEM-Modell eines Schlauchgurtes zur Nachbildung der Wechselwirkungen zwischen Gurt und Tragrollen sowie dem Formverhalten des Gurtes selbst erstellt. Die hierfür benötigten physikalischen Materialeigenschaften werden aus Prüfstandsuntersuchungen und während der Feldmessungen gewonnen Erkenntnissen überführt. Abschließend werden die Forschungsergebnisse genutzt, um eine Basis für die Erarbeitung einer DIN / ISO-Norm zur Auslegung von Schlauchgurtförderern zu schaffen.

 

 

 

Publikationen

von Daacke, S. ; Overmeyer, L. (2014): Messung und Simulation des Bewegungswiderstandes von Schlauchgurtförderanlagen, 19. Fachtagung Schüttgutfördertechnik 2014. München: Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml), Vol. 5, S. III1-III12

von Daacke, S.; Overmeyer, L. (2015): Feldmessungen zur Ermittlung des Bewegungswiderstandes an verschiedenen in Betrieb befindlichen Schlauchgurtförderanlagen, 20. Fachtagung Schüttgutfördertechnik Magdeburg, Schüttguthandling im Zeitalter von Industrie 4.0, S. 81-91. Magdeburg: TU München fml, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ILM, IBAF Engineering GmbH / Verlag: Logisch GmbH.

von Daacke, S. ; Overmeyer, L. (2015): Theoretische Untersuchung, Simulation und messtechnische Ermittlung des Bewegungswiderstandes zur Dimensionierung von Schlauchgurtförderern, Schlussbericht zu dem IGF-Vorhaben 17603 N/1 der Forschungsvereinigung Forschungsgemeinschaft Intralogistik / Fördertechnik und Logistiksysteme e. V. (FG IFL) | datei |

Übersicht