Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: ITA
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: ITA
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Automatisierungstechnik

Die Automatisierungstechnik ist ein Aspekt zur Effizienzsteigerung von Maschinen, Anlagen und Prozessen. Diese hält Einzug in viele neue Anwendungsgebiete und bildet hierbei die Schnittstelle zwischen Maschinebau, Elektrotechnik und Informationstechnik. Bedingt durch die steigende Produktvielfalt und Komplexität von Sensorik und Aktorik sind individuelle Systemlösungen erforderlich, deren anwendungsbezogene Auslegung, prototypische Umsetzung und Integration ebenso ein Schwerpunkt des ITA ist, wie die Entwicklung innovativer Algorithmen zur Steuerung und Messdatenanalyse um den Automatisierungsgrad von Maschinen, Anlagen und Prozessen zu erhöhen.

Automatisierung von Anlagen und Prozessen

Um die Erhöhung des Automatisierungsgrades und somit auch der Wirtschaftlichkeit von Maschinen, komplexer Anlagen und Prozesse zu erreichen, beschäftigt sich das ITA mit der Analyse komplexer Arbeitsabläufe und der Entwicklung spezifische Automatisierungskonzepte, die durch zusätzliche Simulationen optimiert und validiert werden.

Drahtlose Identifikations- und Sensortechnologien

Reifensensor

Ein Aspekt um die Automatisierung von Anlagen und Prozessen im Sinne der Industrie 4.0 zu verbessern ist die Nutzung von drahtlosen Identifikations- und Sensortechnologien (z.B. RFID und 3D-Bildverarbeitung). Da zahlreiche Systemparameter Einfluss auf die Anwendbarkeit dieser Technologien nehmen, wird eine technologiespezifische Analyse der jeweiligen Prozessschritte und die damit verbundene Auslegung und technologische Anpassung für eine Systemintegration durchgeführt.

Algorithmen zur Steuerung und Datenanalyse

Um die Leistungsfähigkeit der eingesetzten Sensortechnologien zu gewährleisten müssen effektive und leistungsfähige Steuerungen und Regelungen, zusammen mit anwendungsspezifischen Strategien zur Datenanalyse eingesetzt werden. Hierbei sind die Automatisierung der Messdatenerfassung und -Auswertung, die Datenfusion unterschiedlicher sensorischer Systeme sowie die Entwicklung dezentraler, verteilter Steuerungssysteme Schwerpunkte der Arbeitsgruppe