ForschungAktuelle Projekte
Future Conveyor Drive - Monetäre und ökologische Gurtförderanlagenoptimierung mittels antreibender Tragrollen

Future Conveyor Drive - Monetäre und ökologische Gurtförderanlagenoptimierung mittels antreibender Tragrollen

Leitung:  Carsten Schmidt, M. Sc.
E-Mail:  carsten.schmidt@ita.uni-hannover.de
Jahr:  2022
Förderung:  AIF
Laufzeit:  01.08.2022 – 31.07.2024

Im Berg- und Tagebau sind Gurtförderanlagen als Fördersysteme für Schüttgüter hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit und ökologischen und monetären Effizienz alternativen Systemen in vielen Einsatzbereichen deutlich überlegen. Seitens der Industrie wird weiterhin die Strategie verfolgt, größere Förderdistanzen und -menge dadurch zu erreichen, dass zugfestere Fördergurte und größere Antriebsaggregate eingesetzt werden. Dieses Vorgehen führt allerdings zu einem deutlichen Anstieg von Investitionsbedarfen sowie anschließend höheren Betriebskosten infolge von deutlich gesteigerten Instandhaltungs- und Energiekosten. Zur Lösung dieses Problems, wurde in vorhergehenden Forschungsvorhaben ein neues Antriebskonzept für Gurtförderanlagen erarbeitet und validiert. In diesem Konzept erfolgt erstmals eine lokale Überwindung von auftretenden Bewegungswiderständen durch ebenfalls lokal eingebrachte Antriebskräfte auf der Grundlage von antreibenden Tragrollen. Im Forschungsvorhaben „Future Conveyor Drive“ soll nun eine Gesamtsystemsimulation bestehend aus Gurtförderanlage, Antriebstechnik, Steuerungstechnik sowie Anlagenumgebung entwickelt werden um zum einen Handlungsempfehlungen für die optimierte Gurtförderanlagenauslegung basierend auf antreibenden Tragrollen abzuleiten als auch das monetäre und ökologische Optimierungspotenzial dieser neuen Antriebstechnologie zu verifizieren. Die Förderung erfolgt durch die AiF-IFL (Förderkennzeichen: 22326 N) für die Projektlaufzeit vom 01.08.2022 bis 31.07.2024.