ForschungPublikationen
Schadensdetektion an Rohrleitungen mittels Zeitbereichsreflektometrie

Schadensdetektion an Rohrleitungen mittels Zeitbereichsreflektometrie

Kategorien Konferenz
Jahr 2015
Autoren von der Ahe, C.; Overmeyer, L.
Veröffentlicht in 11. Fachkolloquium Logistik der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik (WGTL), S. 275-280. Duisburg: TuL – Lehrstuhl für Transportsysteme und Logistik der Universität Duisburg-Essen.
Beschreibung

Zur Untersuchung der Anwendbarkeit der Zeitbereichsreflektometrie zur Fehlstellenortung an isolierten Rohrleitungen werden analytische Simulationen und experimentelle Laborversuche durchgeführt. Analog zum Einsatz der Zeitbereichsrefletometrie (engl.: Time Domain Reflectometry (TDR)) zur Fehlerortung in elektrischen Leitungen und Schaltungen kann das TDR-Verfahren zur Identifikation von Fehlstellen an isolierten Rohrleitungen dienen. Zur Analyse des Zusammenhangs zwischen Reflexionsverhalten und dem Ausmaß der Beschädigung an der Isolation der Rohrleitung werden verschiedene Simulationen durchgeführt. An einem Labormodell einer isolierten Rohrleitung werden Versuchsmessungen mit einem TDR-Messgerät durchgeführt. Insbesondere für die Überwachung von Horizontalbohrungen und dem damit verbundenen Einzugprozess von Pipelines kann das TDR-Messverfahren einen deutlichen Fortschritt gegenüber den konventionellen Verfahren bieten.

[394]

ISBN 978-3-00-050736-6