ForschungPublikationen
Trends in der frühzeitigen Schadensanalyse von Fördergurtverbindungen während der Umlaufprüfung

Trends in der frühzeitigen Schadensanalyse von Fördergurtverbindungen während der Umlaufprüfung

Kategorien Konferenz (reviewed)
Jahr 2015
Autoren Hötte, D.; Lotz, C.; Froböse, T.; Overmeyer, L.
Veröffentlicht in 20. Fachtagung Schüttgutfördertechnik Magdeburg, Schüttguthandling im Zeitalter von Industrie 4.0, S. 105 - 115. Magdeburg: TU München fml, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ILM, IBAF Engineering GmbH / Verlag: Logisch GmbH.
Beschreibung

Am Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA) der Leibniz Universität Hannover wird die Verbindungsqualität von Fördergurten nach DIN 22110-3 untersucht. Die hierbei durchgeführte Messdatenauswertung ermöglicht eine detaillierte Schadensanalyse der Gurtverbindung während der Umlaufprüfung. Hierzu wird die Gurtdehnung, die Kraftdifferenz zwischen dem linken und rechten Spannzylinder des Prüfstandes sowie die Mittenstellungsregelung betrachtet. Charakteristische Verläufe weisen hierbei auf eine Schädigung der Gurtverbindung und liefern somit die Möglichkeit eine Prüfung frühzeitig zu beenden, um die geschwächte Verbindung untersuchen zu können.

[392]

ISBN 978-3-930385-89-8