ForschungPublikationen
Ansätze zur Ermittlung und Reduktion nichtproduktiver Zeiten an Tiefbohranlagen

Ansätze zur Ermittlung und Reduktion nichtproduktiver Zeiten an Tiefbohranlagen

Kategorien Konferenz (reviewed)
Jahr 2013
Autoren Bär, F. ; Teodoriu, C. ; Overmeyer, L.
Veröffentlicht in 9. Fachkolloquium der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik e.V. (WGTL), S. 241-250. Dortmund: Verlag Praxiswissen
Beschreibung

Aufgrund der hohen Kosten für Tiefbohrungen ist eine wirtschaftliche Stromerzeugung aus der tiefen Geothermie derzeit nur bedingt möglich. Da die Herstellkosten einer Tiefbohrung direkt von der Herstellzeit abhängig sind, wird eine Optimierung der nichtproduktiven Prozesse angestrebt. Vorrangig sind die Prozesse zu betrachten und zu optimieren, durch die eine Unterbrechung des Bohrens auftritt. Dies ist hauptsächlich beim Transport der Rohre zwischen Lager und Arbeitsplattform  sowie bei den Verschraubungsprozessen der Rohre der Fall. Im Rahmen dieses Beitrags werden Konzepte zur Umgestaltung dieser Prozesse und Bewe-gungsabläufe an Tiefbohranlagen entwickelt und auf ihr zeitliches Einsparpotential untersucht.

[300]

ISBN 978-3-86975-085-9