ForschungPublikationen
Trends in der Zeitfestigkeit und Prüfung von Fördergurtverbindungen

Trends in der Zeitfestigkeit und Prüfung von Fördergurtverbindungen

Kategorien Konferenz
Jahr 2012
Autoren Froböse, T.; Overmeyer, L.
Veröffentlicht in 9. Fachtagung Schüttgut - fördern und lagern, S. 73-83. Fulda: VDI Wissensforum
Beschreibung

Im Bereich der Schüttgutförderung treibt die Nachfrage nach immer größeren Massenströmen und  Förderstrecken die Entwicklung von hochfesten Gurten stets weiter voran. Parallel hierzu wird entsprechend  die Entwicklung der Fördergurtverbindungen vorangetrieben, da diese ein limitierendes Element im gesamten  Förderstrang darstellt. Am Institut für Transport- und Automatisierungstechnik werden seit mehr als 30 Jahren  Fördergurtverbindungen nach DIN 22110-3 auf ihre Zeitfestigkeit untersucht. Um im Bereich der Prüftechnik den  Entwicklungen gerecht zu werden, hat das Institut zu seinen zwei bestehenden Prüfständen einen weiteren  Prüfstand für die Prüfung von Stahlseilgurten mit einer Nennfestigkeit von mehr als 7800 N/mm entwickelt und  gebaut. Mit den nun drei Prüfständen wurden mittlerweile 1000 Gurte im Auftrag der Industrie geprüft. Dabei zeigt sich,  dass im Bereich der Fördergurtverbindungen immer höhere relative Zeitfestigkeiten erreicht werden. Dies ist von enormer  wirtschaftlicher Bedeutung, da durch diese Steigerung bei gleichbleibender Gurtkonfektionierung größere Förderstrecken  und höhere Massenströme erreicht werden können.

ISBN 978-3-9813619-3-3