ForschungPublikationen
Der Stapler als RFID-gestütztes, mobiles Gate in der Intralogistik

Der Stapler als RFID-gestütztes, mobiles Gate in der Intralogistik

Kategorien Konferenz (reviewed)
Jahr 2007
Autoren Jungk, A.; Overmeyer, L.
Veröffentlicht in 14. Heidelberger Flurförderzeug-Tagung; VDI-Berichte 1977, S. 1-11. Düsseldorf: VDI Verlag, 2007.
Beschreibung

Bediener von Flurförderzeugen müssen neben ihrer Fahrtätigkeit eine Vielzahl von Aufgaben inner-halb von logistischen Prozessen übernehmen. Hierzu zählen insbesondere Verbuchungen im Warenbestand. Dezentrale Informationstechnologien werden genutzt, um derartige Aufgaben zu automatisieren. Neben einer Entlastung des Personals steigen Sicherheit und Umschlagszeiten. Zukünftig wird das Flurförderzeug als ein Schlüsselelement im Logistikprozess dienen und ermöglicht die durchgängige Steuerung des Materialflusses in Produktionsbetrieben. Dabei realisiert das FFZ die Kommunikation zu den Leit-, Führungs- und Managementsystemen der EDV mittels RFID-Technik und WLAN. Daten aus der Fahrzeugsteuerung werden mit RFID-Daten vom Ladungsträger fusioniert, außerdem findet eine intelligente Ansteuerung der RFID-Hardware statt. Die Systemarchitektur lässt es zu, Entscheidungen nah am Prozess zu treffen. Systemrobustheit, Flexibilität und Umschlaggeschwindigkeiten steigen in solchen Systemen. Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen zeigen, dass diese Verbesserungen auch monetär erfassbar sind.

ISBN 978-3-18-091977-5